Milchnudeln mit Zwetschgen

IMG_1146

IMG_1147

IMG_1156

Seitdem ich vegan lebe, habe ich dieses unglaublich leckere Gericht noch nicht nachgekocht. Ich habe das früher soo gerne gegessen. Jetzt wurde es Zeit, das mal wieder zu kochen. Eigentlich mag ich die Nudeln ja am liebsten mit Kirschen. Aber die eingekochten im Glas sind alle überzuckert und frische habe ich jetzt auf die Schnelle keine bekommen. Aber Zwetschgen sind mindestens genauso lecker! Solltet ihr Obst aus dem Glas bzw. aus der Dose nehmen, dann könnt ihr euch das Köcheln des Obstes sparen, sondern vermengt das Obst einfach direkt mit den Nudeln. Ich habe bei den Nudeln keine Gramm-Angabe gemacht, weil ich finde, dass Nudeln erstens immer schwer einzuschätzen sind oder zweitens jeder isst anders viel. Nehmt einfach so viel ihr denkt 🙂

Für 1-2 Personen:

1 Portion glutenfreie Vollkorn-Spaghetti (oder jede andere Nudelsorte)

ca. 500ml Pflanzenmilch (ich habe ungezuckerte Reismilch genommen)

ca. 2EL Zimt

ca. 3EL Zucker nach Wahl (ich hatte Kokosblütenzucker)

ca. 1-2 EL Kokosflocken

5-6 Zwetschgen

ca. 100-150ml Saft (egal welcher, ich hatte Multisaft von Aldi)

1TL Zimt

Erhitzt die Nudeln in einem großen Topf in der Pflanzenmilch. Bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind. Immer wieder umrühren, das brennt schnell an. Wenn die Nudeln zu matschig bzw. fest werden, noch etwas Milch nachgießen. Zucker, Zimt und Kokosflocken unterrühren.

Die Zwetschen vom Kern entfernen und vierteln. In dem Saft etwas köcheln lassen, bis sie weich sind. Den Zimt einrühren und über die Nudeln gießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s